Rhabarberkuchen ohne raffinierten Zucker

Rhabarberkuchen ohne raffinierten Zucker

Wusstet ihr, dass Rhabarber gar kein Obst, sondern ein Gemüse ist? Es ist voller Vitamin C, Kalium und Eisen und nicht nur deshalb ein richtiges Lieblings“obst“ von mir 😉 Neuerdings haben wir sogar Rhabarber im Garten angebaut, um künftig nicht mehr auf die Stauden aus dem Supermarkt zurückgreifen zu müssen. Gerade wer krank ist, sollte zusehen, dass er so wenig behandeltes Obst und Gemüse wie möglich zu sich nimmt (und ganz ehrlich: Nur weil „bio“ drauf steht, heißt das ja noch lange nicht, dass auch bio drin ist). Wenn es also um heimisches Obst und Gemüse geht, das sich dazu noch so leicht anbauen lässt wie Rhabarber, dann solltet ihr es mal versuchen, sofern ihr einen Garten habt!

Für einen gemütlichen Nachmittag mit einer Freundin habe ich diesen leckeren Rhabarberkuchen gebacken. Er ist verhältnismäßig einfach zuzubereiten und schmeckt unheimlich lecker, obwohl kein „richtiger“ Zucker enthalten ist. Stattdessen habe ich Xucker verwendet, den ich übrigens mittlerweile komplett gegen Haushalts- oder Rohrohrzucker eingetauscht habe.

Rhabarberkuchen ohne Zucker
 
Zutaten
  • Für den Boden:
  • 80g Mandelmehl
  • 40g Kokosmehl
  • 70g geschmolzene Butter
  • 50g Xucker
  • 1 Prise Salz
  • Für den Belag:
  • 350g Rhabarber
  • 80g Xucker
  • 150ml Sahne
  • 70ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Ei
  • 1 EL Kokosmehl
  • Für das Topping:
  • 2 Eiweiß
  • 70g Puderxucker (oder normaler Xucker)
  • eine Prise Salz
Zubereitung
  1. Die Zutaten für den Boden miteinander vermengen. Nun eine kleine Springform (Durchmesser etwa 20cm) mit Backpapier auslegen und einfetten. Jetzt den Teig hineindrücken und einen Rand an der Springform hochdrücken.
  2. Rhabarber schälen und in Scheiben schneiden. Mit 80g Xucker in einer Schüssel vermengen. Zur Seite stellen.
  3. Den Ofen auf 180° vorheizen.
  4. Milch mit der Vanilleschote und 1½ EL Xucker aufkochen. In einer weiteren Schüssel das Ei aufschlagen, dann Sahne und 1 EL Kokosmehl dazu geben und verrühren. Das Gemisch zur kochenden Milch geben und ganz kurz aufkochen lassen. Jetzt den Rhabarber dazugeben und die Masse auf dem Teig in der Springform verteilen. Für ca. 35 Minuten backen.
  5. Für das Topping: Eiweiß mit Xucker und Salz sehr steif schlagen. Auf dem Kuchen verteilen und nochmal 10 Minuten backen.

rhabarberkuchen-3

Hier gibt es die „ausgefallenen“ Zutaten 🙂

                 

Sagt mir Bescheid, wenn ihr den Kuchen ebenfalls ausprobiert habt! Hat er euch geschmeckt?

rhabarberkuchen-4rhabarberkuchen-2rhabarberkuchen-5

You May Also Like

Leave a Reply

Bewerte dieses Rezept: